Archive für Januar, 2012

Ein aufregender Januar!

Dienstag, Januar 31st, 2012

Hallo ihr Lieben,

bei uns ist momentan einiges los und so komme ich erst jetzt wieder dazu, euch mal zu schreiben….

Ich bin so sehr gerade damit beschäftigt, die ganze Welt weiß aussehen zu lassen und euch das wunderschönste Winterwetter zu bringen. Mein kleiner (oder doch eher bald großer Bruder) hat natürlich eine Menge Spass im Schnee. Schlittenfahren findet er klasse, aber am meisten mag er es, wenn Mama und Papa auf dem Schlitten sitzen und er sie anschubsen kann. Sein Jauchzen dabei kann ich bis oben im Himmel hören ;-)

Mama und Niklas waren jetzt lange gar nicht in Leipzig. Für 3 Wochen, also fast den ganzen Januar, waren sie gemeinsam an der Ostsee. Sie hatten dort eine tolle Zeit und waren eine Menge Kakao trinken und Pfannkuchen essen, wenn sie nicht gerade Muscheln sammeln waren oder “Möben” (Niklas’ Bezeichnung für Möwe) beobachtet haben. An meinem Geburtstag kam Papa aber auch an die Ostsee und so haben alle Drei/Dreieinhalb meinen Geburtstag mit Kuchen und Kakao und vielen, vielen Gedanken an mich verbracht. Am Abend hab ich natürlich meinen Stern auch wieder von der schönsten Seite blinken lassen und da haben alle 3 gemeinsam ein schönes Geburtstagslied für mich gesungen. Sie waren natürlich auch ganz schön traurig, weil sie viel viel lieber mit mir den Geburtstag direkt verbracht hätten aber mein Platz ist nun hier im Himmel und ihr könnt mir glauben: Auch ich hatte hier oben mit allen meinen Sternenkinderfreunden eine richtig tolle Party mit ganz vielen Gummibärchen, Kakao, Kuchen, Pizza, Würstchen und Schokolade! Zu meinem 4. Geburtstag habe ich auch wieder ganz viele tolle Überraschungen bekommen. Mein Garten sah soooooo wunderschön aus und ich habe mich sooo sehr gefreut, dass immer noch soviele Menschen an mich denken und meinen Geburtstag damit noch viel schöner gemacht haben!

Nun wollt ihr ja sicher auch noch wissen, was mein Geschwisterchen so macht????
Also zunächst das Wichtigste: Das Baby sieht total gesund aus, ist mopsfidel und ist schon ganz schön groß! Das Herzchen sieht auch dieses Mal wieder völlig normal aus und darüber sind natürlich Mama und Papa sehr sehr glücklich. Aber ich passe ja auch hier oben auf …..mein Brüderchen…. gut auf! Ja ihr habt richtig gelesen: Niklas und ich bekommen ein Brüderchen und besonders Niklas freut sich schon mächtig darauf, mit ihm schon bald Parkgarage zu spielen und Feuerwehrautos fahren zu können:-) Niklas sagt nun immer, dass seine Schwester “Arlettchen” (also ich) im Himmel ist und immer auf ihn aufpasst und Kakao trinkt und sein Brüderchen nach dem Frühling “rausgerutscht” kommt. Wenn Mama und Papa ihn fragen, wie denn das kleine Brüderchen heißen soll, dann antwortet Niklas immer “Bruder Riediger”. Er hat auch schon festgelegt, wer wo in Zukunft schlafen soll und wer später wo am Tisch sitzen soll. Das ist immer richtig lustig, wenn sich Niklas alles genau überlegt, wie es mit dem Brüderchen werden soll. Bei den Schlafplätzen hatte er zunächst die gute Idee, sein Bett abzugeben und er würde sich dafür “opfern” und bei Mama und Papa ab dann immer im Bett mit zu schlafen :-) Wichtig ist ihm noch, dass Mama und Papa bis dahin genügend Mützen und Jacken haben, damit “Bruder Riediger” auch nicht friert. Einen Schnuller würde er ihm auch gerne kaufen. Aber in dem Zusammenhang wollte er sich jetzt ein paar mal auch selber gerne wieder einen Schnuller kaufen, obwohl er schon seit einem Jahr gar keinen mehr hat.

Heute waren Mama und Papa noch einmal bei dem Professor, der mich vor 4 Jahren auch auf die Welt geholt hat. Er hat sich noch einmal mein kleines Brüderchen angeschaut und ganz tolle Fotos von ihm geschossen. Also dass wir Geschwister sind, kann man wirklich nicht mehr abstreiten! Ich habe euch mal ein Ultraschallbild von mir (da war ich in der 31.SSW) und von ihm (rechnerisch ist er in der 26. SSW) beigefügt. Ich finde, wir sehen uns ganz schön mächtig ähnlich und Mama und Papa freuen sich natürlich darüber auch sehr! Der kleine Mann ist schon ganz schön groß für sein Alter und wiegt schon fast 1000g. Somit hat Mama ganz schön schwer zu tragen (aber das ist sie ja von den letzten Jahren gewohnt…)

So, dass war erstmal das Neueste von mir und meiner Familie. Ich muss noch ganz viel kalten Wind zu euch auf die Erde pusten, damit der schöne Schnee noch ganz lange bei euch liegen bleibt und mein großer Bruder noch viele Schlittenfahrten auf seinem Rodelberg machen kann. Also Mütze und Schal in den nächsten Tagen nicht vergessen.

Ganz liebe Grüße,

Eure Arlett (die 2fach große Schwester), die verspricht sich jetzt wieder öfter zu melden